Brückenbeläge

Die Abdichtung von Ingenieurbauwerken, wie z. B. Brücken aus Stahl oder Beton, muss so erfolgen, dass diese dauerhaft gebrauchsfähig bleiben. Neben den Verkehrsbeanspruchungen durch Fahrzeuge treten bei Brückenbauwerken zusätzliche Belastungen aus Bewegungen des Bauwerks und durch große, schnellablaufende Temperaturänderungen auf.

Schutzschichten aus Gussasphalt haben sich als Bestandteil der Abdichtung mit unterschiedlichen Dichtungsschichten seit Jahrzehnten bewährt und gelten als Regelausführung. Dies gilt auch für Deckschichten.

Dauerhafte Brückenbeläge erfordern eine sorgfältige Vorbereitung und Vorbehandlung der Unterlage aus Beton oder Stahl.

Gussasphaltbauweisen auf Brücken tragen dazu bei, dass diese wichtigen Bestandteile unserer Verkehrswege langjährig ohne störende Reparatur- oder Sanierungsmassnahmen genutzt werden können.